Home-Office #elternedition

Inspiriert durch Alu´s Beitrag von Großköpfe bin ich auf die Blogparade von glücklichscheitern aufmerksam geworden. Die Frage lautet: Wie funktioniert das mit dem Home-Office als Elter bzw. als Eltern. Genau meine Frage zur Zeit – Lösungen teste ich seit fast vier Jahren. Ich habe zwei Kinder in dieser Zeit bekommen, bin immer selbstständig gewesen. Ich unterscheide verschiedene Phasen im Home-Office der Elternedition, die mal mehr oder mal weniger gut funktionieren: Weiterlesen

Advertisements

Kindertag 2017 – so „feiern“ wir

Vor ein paar Wochen fiel mir auf: ‚Mensch Birgit, es ist ja bald wieder Kindertag‘! Hier im Osten der Republik ist das, seit ich denken kann, ja wirklich ein Fest für Kinder. Ich erinnere mich, dass wir selbst als Kinder bunte Stäbe mit Kreppband und Luftballons gebastelt haben. Damit sind wir durch das Wohngebiet gelaufen zusammen mit den Krippen- oder Kindergartenkindern und es gab immer ein Fest in der KiTa. Es war in meiner Kindheit ein besonderer Tag. Und ich glaube, bis vor ein paar Jahren hat meine Mutter mir eine Kleinigkeit zum Kindertag geschenkt – also bis weit in die Zwanziger hinein. Zugegeben ich habe auch darauf bestanden – denn Kind bleibt man ja immer 😉

Weiterlesen

Urlaubsvorbereitungen mit Kleinkindern

Wir haben unseren Sommerurlaub gebucht. Wir fahren nach Österreich und das mit der ganzen Familie. Wir werden also zu neunt einen Familienurlaub machen mit drei Generationen. Großeltern, Eltern und Geschwister, Cousinen und Neffen. Ob wir uns das richtig überlegt haben wissen wir noch nicht. Aber die Hoffnung besteht für uns darin, dass es sich nicht nur um einen Ortswechsel mit gleicher Tagesroutine handelt, sondern wir wirklich auch mal stundenweise Urlaub von unseren Kindern machen können. Wir erhoffen uns vor allem Entlastung und Freiräume durch die anwesende Familie. Wir hoffen sogar mal allein als Paar losziehen zu können, mal in Ruhe essen zu gehen oder einfach früh die Kinder aus dem Bett abgeben zu können und uns nochmal eine Stunde schlafend zu stellen. Weiterlesen

Noros Angriff auf die Faireinbarkeit

Heute ist so ein Tag, da bin ich nur noch genervt. Die Woche ist einen Tag jung – wir freuen uns nach dem Wochenende (und ja das meine ich ernst) endlich wieder arbeiten zu können. Es ist also Montag am Abend, ca. 22.00 Uhr. Ich bin gerade eingeschlafen nachdem ich das Milchmädchen mehrfach in den Schlaf gestillt habe, der Provinzpapa sitzt noch am Schreibtisch und arbeitet für die Schule, als es auf einmal panisch MAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAMIIIIIIIIIIIIIIIIIII aus dem Kinderschlafzimmer brüllt. Weiterlesen

KiTa-Fotografie – meine Bedenken dazu

Kaum ist man halbwegs in der Krippe oder KiTa angekommen wird alle Eltern das Thema Fotoerlaubnis mindestens einmal beschäftigen. In der Regel geht es bei der Fotoerlaubnis um die Dokumentation innerhalb der KiTa (Bilder für das Portfolio, PraktikantInnenberichte, Berichte für Fördermittel oder die Öffentlichkeitsarbeit der KiTa selbst). Hier müssen Entscheidungen getroffen werden.

Ein weiteres Feld bildet dann die Heerschaar an FotografInnen, die mit dem Fotografieren von Kindern innerhalb der Räumlichkeiten der KiTa ihr Geld verdienen. Hier scheint eine Praxis zu herrschen, wo viele Akteure rechtlich a) entweder uninformiert sind oder b) absichtlich geltende Persönlichkeits- und Nutzungsrechte ignorieren um maximalen Profit zu machen. Weiterlesen